Euer Durchlaucht

Lauch/Poree - Bild G.J. Dekas (c) 2020
Lauch/Poree - Bild G.J. Dekas (c) 2020

Eine oder zwei fette Lauchstangen aus dem Sommerbeet nehmen, putzen und nur das Weiße hernehmen, längs in Hälften schneiden, in Butter leicht anrösten, löschen ( nach Gusto mit Weißwein oder Gemüsebrühe) salzen, nach einer guten Viertelstunde aus Pfanne/Kasserolle nehmen, pfeffern, mit Grana-Raspeln bestreuen, fertig ist das Hauptgericht. So gut wie vegan. Vom Geschmack her: Euer Durchlaucht!*

 

„Durchlaucht“ als Anrede für Hochgestellte kommt nicht vom Lauch, sondern vom Leuchten. Durchlaucht bedeutet also soviel wie „Alles Überstrahlend“.

Die
Dekas
Seite

 Webseite von

Dr.phil. Georg Dekas

georg@dekas.it