Was ist ein Populist? (I)

partito nettista

Folge 1 – Il partito della bistecca.

Es hat im Italien der Nachkriegszeit – der Zeit, als die Demokratie nach amerikanischem Muster laufen lernte – eine wunderbare Partei gegeben. Ihre Losung? Jeden Tag ein mächtiges Schnitzel auf den Teller! Im Volk wurde sie „Il partito della bistecca“ genannt, die Schnitzelpartei.

Gegründet worden war sie vom toskanischen Verleger Corrado Tedeschi, der mit einem Rätselheft in Taschengröße Erfolg hatte. Er nannte das Verlagserzeugnis N.E.T. („Nuova Enigmistica Tascabile“) und dessen Nutzer einen „Nettista“. (Dass er mit dieser Namensgebung um ein halbes Jahrhundert vorausgegriffen hatte, war ihm sicher nicht bewusst. Heute, wo alles im „net“, im „Netz“, ist und wir alle „Nettisten“ sind, liest sich das ganz anders.)

Jedenfalls hatte Corrado Tedeschi zusammen mit Ugo Cavallini die Idee, eine neue Partei zu gründen. Die zwei Intellektuellen wollten eigentlich nur die Politik aufs Korn nehmen und zeigen, dass die Politik in einer Demokratie zwangsweise, bzw. immer populistisch ist.

Im Juni 1953 nahm die Partei sogar an den Parlamentswahlen teil, mit einem 12-Punkte-Programm, das als Karikatur auf den Populismus gedacht war. Doch wer die 12 Punkte heute liest, ist überrascht, wie viel von den damals absurden Forderungen der beiden Spaßvögel bereits umgesetzt ist, was entweder schon gesellschaftliche Wirklichkeit geworden ist oder ernsthafte Forderungen von politischen Parteien sind. Schauen wir uns das Programm Punkt für Punkt an.

  1. Svaghi, poco lavoro e molto guadagno per tutti. Le macchine devono sostituire l’uomo nella sofferenza del lavoro. La caratteristica della specie umana è l’intelligenza ed è sfruttando questa che deve campare.

Beschreibt die Freizeitgesellschaft und unser digitales Zeitalter (Industrie 4.0).

  1. Assistenza medica e medicine (comprese le specialità) gratuite per tutti.

Ist in Italien 1975 Gesetz geworden

  1. Tre mesi di villeggiatura assicurati ad ogni cittadino.

Wir sind jetzt bei 6 Wochen Urlaub, also bereits der Hälfte.

  1. Grammi 450 di bistecca a testa assicurati giornalmente al popolo, frutta dolce e caffè. (È l’ora di finirla con le limitazioni!).

Alles eingetreten. Vor lauter Überfluss gehen die Leute jetzt wieder vom Fleisch ab.

  1. Massimo incremento a tutti i giochi: arti, letteratura, musica e ballo. La vita è così corta e ne sappiamo così poco della sua consistenza e del suo scopo, che la cosa più seria della vita è il giuoco.

Ist alles  milliardenschwere Wirklichkeit, von Showbusiness bis Smartphone.

  1. Continue tombole e lotterie rallegreranno i cittadini dello Stato universale.

Der Staat ist milliardenschwerer Lotterie- und Spieleunternehmer.

  1. Compagnie di varietà e pagliacci di stato saranno sommamente onorati e ricompensati nella Repubblica Universale. È l’ora di finirla coi sacrifici e le missioni da compiere! Cerchiamo di ridere e di stare in buona salute.

Fußballstars, Pop-Größen und Schauspieler von heute lassen grüßen… und Trump als „pagliaccio di stato“.

  1. Abolizione di tutte le tasse.

Tja, einzig damit hat’s bis heute nicht geklappt, ganz im Gegenteil. Aber die Forderung nach weniger Steuern ist aktueller und dringender denn je.

  1. Referendum estesi a tutti i cittadini decideranno volta per volta delle più importanti questioni locali ed universali al posto degli antiquati e sorpassati Parlamenti. Macchine statistiche, cervelli elettronici, faranno funzionare gli ingranaggi della scientifica repubblica universale. Gli attuali impiegati dello Stato verranno inviati tutti in pensione ed in villeggiatura con stipendio doppio.

Beschreibt die „direkte Demokratie“ von heute und sieht die Zukunft des Beamtenwesens 4.0 ziemlich treffend voraus.

  1. Gli orari scolastici saranno ridotti a 30 ore l’anno. Enigmistica N.E.T., radio, televisione, cinema e spettacoli vari istruiranno il popolo sovrano e Nettista.

Beschreibt, wie das Netz die Bildung übernimmt und dass Wissen vom gemeinen Volk nur mehr in Form von Unterhaltung und Show assimiliert wird. Tatsachen.

  1. Saranno tenute nel massimo onore le religioni esistenti e verranno erette nuove chiese con intendimenti artistici e mistici. Sacerdoti di ogni religione riceveranno equi stipendi che li toglieranno dalla indigenza.

Sieht den Geschäftserfolg der Esoterik richtig voraus.

  1. Abolizione delle prigioni. Quando tutti avranno 450 g di carne assicurata non avranno bisogno di rubare ed ammazzare. Se vi sarà qualche eccezione lo cureremo negli ospedali. Dobbiamo sollevare l’umanità dalla paura della guerra e della reclusione.

Beschreibt das bedingungslose Grundeinkommen, Steckenpferd der Linken.

Der Populismus – hier in seiner absurd realistischen Karikatur – hat vor 64 Jahren also so ausgesehen.

Wie aber müsste ein Populist heute karikiert werden? Verspricht auch er das Schlaraffenland auf Erden? Alles lustig, alles Spaß, alles zahlt der Staat?

Nein, der Populist von heute ist ein Angstmacher, einer, der Schreckensvisionen an die Wand malt. Das Bild hat sich also um 180° gedreht.

Bald auf diesem Blog: Was ist ein Populist? Folge 2.

 

Die
Dekas
Seite

Griasti! Des isch di Webseit von Georg Dekas