Blubben

„Blubbern“ ist deutsch, aber es fehlt das Hauptwort dazu. Also führen wir den Blubb ein, das lautmalerische Neuwort für eine platzende Blase. Auch um die Blase, die noch andere bedeutungen zu tragen hat, etwas zu entlasten. Übrigens könnten wir als neues Verb gleich „blubben“ dazunehmen.

 

Die
Dekas
Seite

Griasti! Des isch di Webseit von Georg Dekas