Schottland ist Europa

Nicht abgeschickter Leserbrief an die Dolomiten

Da pfeift der Dudelsack! Er kann der Sache erstmals „etwas abgewinnen“, unser neuer Landeshauptmann. Die schottische Freiheit gewinnt an Boden. Als Inhaber eines italienischen Regierungsamtes aber hat Arno Kompatscher auf die Verfassung der Republik geschworen, und die sagt, die Republik Italien sei „una e indivisibile“. Da muss er ja förmlich einer Tageszeitung nachbeten und sagen Schottland sei nicht Südtirol – was bekannt ist. Der Punkt ist: Es geht nicht um Abspaltung. Das ist die Sprache der Zentralisten. Es geht um Eigenständigkeit. Klar sichtbar und ohne faule Tricks. Welchen Grund haben wir, uns resigniert zurückzulehnen? Wir sollten den Engländern, die die Abstimmung zugelassen haben, und den Schotten, die ihr Recht nutzen, nach besten Kräften nacheifern und ebenso demokratisch und gewaltfrei für ein besseres Europa arbeiten. Nicht in der zweiten Reihe, mit Euregio und so, sondern in der ersten. Damit arbeiten wir auch für ein besseres Italien. Schottland ist Europa, Südtirol auch.

Die
Dekas
Seite

Griasti! Des isch di Webseit von Georg Dekas